GKV-Bündnis für Gesundheit - das Projekt

 

Slogan

 

 

 

 

 

 

Das Projekt

2012 entstand die Idee, Arbeitslose im Rahmen eines Projekts bei Gesundheitsthemen besser zu unterstützen.
Zu Beginn gab es 6 Modellregionen, inzwischen ist dieses Projekt in mehreren Phasen auf über 230 Standorte bundesweit ausgeweitet worden. Einrichtungen, wie Jobcenter sowie Agenturen können sich hierzu bewerben. Gesundheit soll Einzug in den Beratungs- und Vermittlungsprozess erhalten. Hierzu werden in den Einrichtungen Gesundheitsorientierte Beratungen angeboten und mit dem Angebot von bedarfsorientierten Gesundheitsangeboten verknüpft.

Apfel
Diese Gesundheitsangebote, wie z.B. Gesundheitstage, Gesundheitskurse sowie weitere Veranstaltungen, wie z.B. Vorträge und Workshops sind für alle Kundinnen und Kunden der teilnehmenden Einrichtungen kostenlos und freiwillig. Arbeitslose Menschen sollen zu Gesundheitsthemen sensibilisiert werden und in die Angebotsgestaltung eingebunden werden.

Finanziert wird dieses Projekt aus den lebensweltbezogenen Präventionsgeldern der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20a Abs. 3 SGB V des GKV Bündnisses für Gesundheit.
Koordiniert und betreut wird dieses Projekt von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln.

Weitere Informationen erhalten Sie unter GKV-Bündnis

 

Fußzeile